Wasser für Macha 2009

 

Mit dieser Internetseite beteiligen wir uns an dem Projekt  NRW denkt nachhaltig 2009 und leisten somit einen Beitrag zum Thema:

”Bildung für nachhaltige Entwicklung

Eine ausführliche Dokumentation des Projektes als pdf-Dokument finden Sie hier

 

**************************************************************************************************************

Nach Angaben der Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) haben nur 36 Prozent der ländlichen Bevölkerung Sambias Zugang zu sauberem Trinkwasser und häufig sind es vor allem Mädchen, die darunter leiden müssen, da sie Wasser holen oder kleinere Geschwister betreuen müssen, anstatt zur Schule gehen zu können. Fehlt zudem das Schulgeld, gehen ehr Jungen als Mädchen zur Schule oder absolvieren eine Ausbildung.In einer solchen ländlichen Gegend liegt eine unserer Partnerschulen, die Macha Secondary School, ein Mädcheninternat.

                           

Ziel der aktuellen Sambia-AG ist es, die Wasserversorgung an der Partnerschule in Macha grundlegend zu verbessern.

Hierzu konnten die Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) , der Deutsche Entwicklungsdienst (DED) und die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) als Projektpartner gewonnen werden. Alle drei Organisationen sind in Sambia im Wassersektor tätig und verfügen somit über die notwendigen Fachleute vor Ort.

  *******************************************************************************************

 

Bisheriger Programmverlauf

Am 17. Juni 2008 besuchte die Sambia AG auf Einladung des Gladbecker Wasserversorgers RWW (www.rww.de) das Wasserwerk des RWWs in Mülheim-Styrum und informierte sich über die Gewinnung von Trinkwasser aus Flusswasser.

Am 05.09.2008 besuchte die GTZ die Partnerschule in Macha und untersuchte die Filteranlage am Wasserdamm.

     

        Ablauf des Filterbeckens                                                         Alter Sandfilter

    

        Riss in der Außenmauer                                                                 Zulauf des Dammwassers

    Mit dem Besuch unserer Schuldelegation in Sambia vom 17.06. bis zum 15.07.2009 begann die erste Phase der Umsetzung unseres Wasserprojekts. Projektpartner bei der Umsetzung ist die von der GTZ vermittelte Southern Water and Sewerage Company.


      

    Die erste Bauphase begann mit der Inspektion der vorhandenen Anlage und der Entnahme von Wasserproben.