Die Umwelt AG

Seit dem Schuljahr 1997/98 gibt es die Umwelt AG an der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule. Die Gruppe hat sich zurückliegend für die Verbesserung verschiedener Problembereiche (Toiletten, Müll, Mülltrennung, Beleuchtungs- und Lüftungsfragen, ...) unserer großen Schule eingesetzt.

Bereits vor dem Start des Energiesparkonzeptes der Stadt Gladbeck  gehörte die tägliche Kontrolle der Klassenräume nach dem Unterrichtsende zur festen Aufgabe der Schülerinnen und Schüler. Angeregt durch das Konzept der Stadt Gladbeck wurden die Tätigkeiten der Umwelt AG weiter intensiviert. Für die tägliche Kontrolle der Unterrichtsräume wurden Beobachtungsbögen angefertigt.

Diese Bögen wurden täglich ausgefüllt, die festgestellten Mängel (tropfender Wasserhahn, offene Fenster, eingeschaltetes Licht) wurden abgestellt und die Daten in einen Computer eingegeben. Besonders auffällige Klassen und deren Klassenlehrer/innen wurden von der Umwelt AG auf die Mängel aufmerksam gemacht und um Beachtung der Energiesparregeln gebeten. Dazu hat die Umwelt AG farblich auffällige Zettel in der Klasse aufgehängt. Besonders vorbildliche Klassen wurden ebenfalls angesprochen und ermuntert, weiterhin sorgfältig auf das Energiesparen zu achten.

Zum Ende des Jahres werden die umweltbewussten Klassen mit kleinen Preisen und Urkunden geehrt.

(Ruhr-Nachrichten Bild, P. Braczko)

Mitglieder der Umwelt AG mit der Jahresauswertung

Die Umwelt AG stellt ihre Ergebnisse auf dem Tag der offenen Tür vor

 

Weitere Aktivitäten

Auf Einladung von Schalke 04 durften Mitglieder der Umwelt AG in der Arena das UEFA-CUP-Spiel Schalke 04 gegen Paris St. Germain live miterleben

Die Umwelt AG erkundet den Wittringer Wald und vergnügt sich beim Kegeln und beim Minigolf

   

Die Umwelt AG besucht das Rheinische Industriemuseum und die Schneeskulpturenausstellung in Oberhausen

 

    

 

 

Die Umwelt AG besucht die Ausstellung “Das Auge des Himmels, Satellitenbilder der Erde”

            Die Umwelt AG auf dem Dach des Gasometers                                   Mario zeigt das Fussballstadion von Abu Dhabi