Solarkoffer für Sambia

Die Rütgers-Stiftung ermöglichte durch einen großzügigen Förderbetrag die Durchführung dieses Agenda 21- Projektes im Rahmen des Technikunterrichts in der Sekundarstufe II.

Wir danken an dieser Stelle ganz herzlich unserem Förderer:

Nach der Realisation von zwei Photovoltaikanlagen und einem Windrad auf dem Schuldach durch Schülerinnen und Schüler des Technikunterrichts hat sich der diesjährige 12. Jahrgang das Ziel gesetzt, für den Unterricht an den beiden Sambischen Partnerschulen Photovoltaik-Experimentiermaterial zu entwickeln.

Zentrales Anliegen dieses Projektes ist es, Grundkompetenzen zum Umgang mit Solartechnik an den Schulen zu vermitteln. Über den Unterricht sollen interessierte Schülerinnen und Schüler  ausgebildet werden, damit sie eine von unserer Schule geförderte Photovoltaikanlage in Sambia selbstständig betreuen können.

Durch dieses Vorgehen sollen die Fehler vermieden werden, die zurückliegend oftmals zum Scheitern von technischen Projekten in Entwicklungsländern geführt haben. Fertige Systeme wurden vor Ort installiert und dann den Benutzern ohne eine frühzeitige und  umfassende Vermittlung von Sachkompetenzen übergeben.

Folgende Schritte hat der GK Technik 12  unternommen:

  • Planung der erforderlichen Experimentiermaterialien zur Photovoltaik
  • (Solarzellen, Messgeräte, Messkabel, Widerstände, Solarmotoren, Scheinwerfer, Akkus, Laderegler, Koffer und sonstiges Kleinmaterial)

  • Einzelfertigung von Solarmodulen gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern aus Sambia, die im  September 2004 unsere Schule besuchten

                      

  • Vorstellung eines ersten Photovoltaikkoffers bei dem internationalen Schülerkongress der Energieagentur NRW „EnergieSchulen – weltweit in Aktion!“ in St. Augustin.

  • Durchführung und Auswertung von Experimenten zur Photovoltaik im Technikunterricht
  • Leerlaufspannung und Kurzschlussstrom in Abhängigkeit von der beleuchteten Fläche

    Reihen- und  Parallelschaltung von Solarzellen

    Aufnahme von Kennlinien, Leistungsanpassung

    Motorantrieb für Solarmodelle

    Winkelabhängigkeit der Einstrahlung

    Energiemessungen in Abhängigkeit von der Bestrahlungsstärke

    Speicherung der elektrischen Energie in Akkumulatoren

     

  • Übersetzung der Experimentieranleitungen in die Englische Sprache (ab April 2005)

 

  • Serienfertigung der Experimentiermaterialien (Mai 2005)

 

  • Präsentation der fertigen Koffer bei der Zertifizierungsfeier “Agenda 21 Schule” am 15. Juni 2005

NRW-Ministerin Bärbel Höhn informiert sich bei den Schülern über das Projekt

  • Feierliche Übergabe der 4 Solarkoffer an die Sambiadelegation am 16. Juni 2005
  •     

  • Berichte in der Lokalpresse
  •       

    Ruhr Nachrichten, 17. Juni 2005

    Stadtspiegel 22. Juni 2005

  • Transport der Koffer nach Sambia (am 27. Juni 2005), Vorstellung der möglichen Experimente und Übergabe an die Partnerschulen (s. Programm 2005 )

 

11. Juli 2005, St.Mark's Secondary School (Jungenschule)

  

  

 

7. Juli 2005: Macha Secondary School (Mädchenschule)

  

  

 

Am 23. September 2005 stellten wir auf dem Rütgers-Stiftungstag in Castrop-Rauxel unser Projekt mit einem Kurzvortrag und einem Informationsstand ausführlich vor.

Die Lokalpresse berichtete ausführlich

Ruhr Nachrichten, 24. September 2005

Ruhr Nachrichten, 21.12.2005